Nachts kann man sie grunzen hören. Aber wo stecken sie am Tage?

15_wildschwein

Den Tag verbringen die nachtaktiven Wildschweine gern mit Schlafen und Suhlen. Dazu legen sie sich Verstecke im dichten Unterholz an, die sogenannten „Kessel“. Zum Suhlen suchen sie sich kleine Schlammpfützen.

Keiler, Bache, Frischling – wer ist das eigentlich?

Keiler nennt man die männlichen Wildschweine. Sie können bis zu 180 kg schwer werden und sind als Einzelgänger unterwegs. Die Bachen, die weiblichen Wildschweine, leben mit ihren Jungtieren, den Frischlingen, in sogenannten Rotten zusammen.