Wieso wird der Wald im Herbst ganz bunt?

25_herbstlaub

Chlorophyll heißt der Stoff, der Blätter im Sommer grün färbt. Im Sommer braucht der Baum diesen Farbstoff für wichtige chemische Prozesse, die sogenannte Photosynthese. Im Herbst lagert der Baum diesen wertvollen Stoff zusammen mit vielen Nährstoffen im Stamm und den Ästen ein. In den Blättern kommen nun andere Farbstoffe zum Vorschein, die vorher vom Chlorophyll überdeckt wurden. Der Wald wird so im Herbst ganz bunt und lädt zu farbenfrohen Spaziergängen ein.

Warum verliert der Baum die Blätter?

Durch sinkende Temperaturen im Boden nehmen die Baumwurzeln weniger Wasser auf. Um mangelndem Wasservorrat im Winter vorzubeugen, werfen die Bäume ihre Blätter ab, durch die das Wasser sonst verdunsten würde. Unsere sommergrünen Laubbäume würden vertrocknen und erfrieren, wenn sie ihre Blätter behalten würden. Das Abwerfen der Blätter dient außerdem der Entsorgung von Umweltgiften und macht die Bäume robuster gegen Schneelast im Winter. Im Frühjahr haben es auch die neuen Knospen leichter, wenn die alten Blätter nicht mehr am Baum sind.