Was bedeutet eigentlich nachhaltige Forstwirtschaft?

19_motorsaege

Bei uns in Deutschland wird nur so viel Holz geerntet, wie auch nachwachsen kann. Damit steht immer ausreichend Holz zur Verfügung. Bereits 1713 hat der Berghauptmann Hans Carl von Carlowitz für diese Form der Nutzung plädiert. Zu diesem Zeitpunkt machten sich die Menschen darüber keine Gedanken und Wälder wurden intensiv genutzt, ohne dass Bäume großflächig nachgepflanzt wurden.

Und warum fällen wir Bäume überhaupt?

Holz ist ein wichtiger nachwachsender Rohstoff, der direkt vor unserer Haustür wächst. Wir nutzen das Holz als Baumaterial, aber auch zum Heizen. Außerdem werden daraus Papier und viele andere Produkte hergestellt. Vieles in unserem Leben und unserer Geschichte wäre anders ohne den Rohstoff Holz. Kolumbus zum Beispiel hätte ohne Holz nie Amerika entdeckt. Schiffe wurden zu seiner Zeit nämlich komplett aus Holz gefertigt.